Mitarbeiter spenden für Kinder- und Jugendheim Aschaffenburg

Unsere Kolleginnen und Kollegen haben sich wieder für einen guten Zweck eingesetzt:

Das heilpädagogisch-therapeutische Kinder- und Jugendheim Aschaffenburg versorgt und betreut Kinder und Jugendliche im Alter von 6 – 17 Jahren, deren Familie ausgefallen ist, bei denen entwicklungsbedingte Defizite vorliegen oder die durch konstitutionelle und/oder soziale Defizite in ihrer altersgemäßen Persönlichkeitsentwicklung erheblich beeinträchtigt sind.

Durch gezielte erlebnispädagogische Förderungsmaßnahmen, wie z.B. einer Segelfreizeit, möchten die Mitarbeiter/-innen die Verantwortungsbereitschaft und das Wir-Gefühl der Gruppe stärken und alle Teilnehmer/-innen in die Gemeinschaft integrieren.

Bereits durchgeführte Veranstaltungen dieser Art für Jugendliche und junge Erwachsene des Kinder- und Jugendheims Aschaffenburg haben gezeigt, dass solche gemeinsamen Aktionen die Kinder und Jugendlichen in ihren Fähigkeiten und Kompetenzen enorm herausfordern und zugleich den Gruppenzusammenhalt stärken. Die Arbeit in der Gruppe und die Zeit, die auf doch engem Raum miteinander verbracht wird, helfen dem sozialen Miteinander in beträchtlicher Weise.

Und damit eine solche Segelfreizeit auch in diesem Jahr wieder stattfinden kann, spendeten Mitarbeiter sowie das Unternehmen der SAF-HOLLAND GmbH.

Wir freuen uns, dass wir insgesamt 6.500,– Euro dem heilpädagogischen Kinder- und Jugendheim Aschaffenburg überreichen durften.

Vielen Dank an dieser Stelle allen Kolleginnen und Kollegen!

Von links: Pia Klose (Personalreferentin SAF-HOLLAND), Dr. Matthias Heiden (CFO SAF-HOLLAND), Herr Hein (Leiter Kinderheim) und Herr Nüßler (Vorsitzender des Förderkreises des Kinderheimes).