Benefiz-Fußballturnier für Samuel Brückner

Unter dem Motto „Wenn’s sei muss halt mer zamm“ kämpften unter anderen auch unsere Azubi-Mannschaft von SAF-HOLLAND am 16. Dezember für den kleinen Samuel.

Samuel Brückner, liebevoll von seinen Eltern „Samu“ genannt, ist von Geburt an an Muskelschwund oder spinaler Muskelatrophie (SMA) erkrankt. In besonders schwerer Ausprägung: Er ist Typ 1. Eine Krankheit, die sehr selten auftritt – bei nur einer von 10.000 Geburten. Entsprechend hart hat es die Eltern von Samuel getroffen, als sie nach endlosem Terminkampf diese Diagnose erhielten.

Ihr Leben ist seitdem alles andere als normal und vollständig auf Samuel abgestimmt, denn sie versuchen mit aller Kraft und der Liebe zu ihrem Sohn das gemeinsame Leben so normal wie möglich zu gestalten, trotz PEG-Sonde, Beatmungsgerät, Absauger, Hustenassistent und einer Menge Schläuche.

Voller Respekt vor den Eltern, die trotz der schwierigen Situation nicht aufgeben und die gemeinsame Zeit mit ihrem Sohn nach Möglichkeit genießen, zeigt uns vor allem eins:

Das Glück liegt im Moment.

Ein Blick auf die Website smarty-samu.de zeigt den süßen Samuel, den wir bei SAF-HOLLAND alle liebgewonnen haben, und gibt Einblick in sein Leben.

Daher unterstützen wir von Herzen die Eltern mit einer Spende in Höhe von 1.500,– Euro und der Teilnahme am Benefiz-Turnier – damit die kleine Familie ihr Leben weiterhin so normal wie möglich meistern kann und natürlich für ein Küsschen und ein schelmisches Lächeln von Samu.

Wir wünschen den Eltern viel Kraft, alles Gute und noch viele glückliche Momente mit ihrem kleinen Samuel.