Energieeffizienz durch exakte Messwerte

Die Verknappung der energetischen Ressourcen und die daraus resultierende Energiepreisentwicklung, die zunehmende ungewisse Versorgungssicherheit aufgrund der stark fluktuierenden, regenerativen Energien sowie der Klimaschutz und die damit verbundenen Limitierungen von Emissionen, stärken zunehmend die Forderung nach Energieeffizienz.

Doch wo packt man das Thema am besten an?

Ein wichtiger Schritt ist, zuerst die energieintensiven Bereiche in einem Unternehmen zu identifizieren, um Ressourcen, Emissionen und Kosten künftig gezielt senken zu können. Das macht letztendlich ein speziell auf das Unternehmen abgestimmtes Messkonzept möglich.

Bei SAF-HOLLAND wurde ein entsprechendes Konzept bereits im Jahr 2015 ausgearbeitet. Seitdem wird dieses Konzept schrittweise realisiert, kontinuierlich optimiert und erweitert.

Bislang können daraufhin 16 Groß- und Mittelverbraucher (> 38.000 kWh/a) sowie Kompressor- und Trafostationen und Backupräume gemessen werden – viele weitere Messstellen sind geplant. Durch die Messungen können die Verbräuche kontinuierlich überwacht und entsprechende Optimierungsmaßnahmen gezielt eingeleitet werden, welche zu den gewünschten Energieeinsparungen führen.

Des Weiteren wurden, aufbauend auf das bereits ausgearbeitete Messkonzept, Lastspitzen der Firma SAF-HOLLAND auf Optimierungen analysiert.

Mit der Vollendung des Messkonzeptes erwarten wir Energieeinsparungen von rund 17 % pro Jahr, gemessen am gesamten Energieverbrauch der deutschen Standorte der SAF-HOLLAND GmbH.