Benefiz-Fußballturnier für Samuel Brückner

Unter dem Motto „Wenn’s sei muss halt mer zamm“ kämpften unter anderen auch unsere Azubi-Mannschaft von SAF-HOLLAND am 16. Dezember für den kleinen Samuel.

Samuel Brückner, liebevoll von seinen Eltern „Samu“ genannt, ist von Geburt an an Muskelschwund oder spinaler Muskelatrophie (SMA) erkrankt. In besonders schwerer Ausprägung: Er ist Typ 1. Eine Krankheit, die sehr selten auftritt – bei nur einer von 10.000 Geburten. Entsprechend hart hat es die Eltern von Samuel getroffen, als sie nach endlosem Terminkampf diese Diagnose erhielten.

Ihr Leben ist seitdem alles andere als normal und vollständig auf Samuel abgestimmt, denn sie versuchen mit aller Kraft und der Liebe zu ihrem Sohn das gemeinsame Leben so normal wie möglich zu gestalten, trotz PEG-Sonde, Beatmungsgerät, Absauger, Hustenassistent und einer Menge Schläuche.

Voller Respekt vor den Eltern, die trotz der schwierigen Situation nicht aufgeben und die gemeinsame Zeit mit ihrem Sohn nach Möglichkeit genießen, zeigt uns vor allem eins:

Das Glück liegt im Moment.

Ein Blick auf die Website smarty-samu.de zeigt den süßen Samuel, den wir bei SAF-HOLLAND alle liebgewonnen haben, und gibt Einblick in sein Leben.

Daher unterstützen wir von Herzen die Eltern mit einer Spende in Höhe von 1.500,– Euro und der Teilnahme am Benefiz-Turnier – damit die kleine Familie ihr Leben weiterhin so normal wie möglich meistern kann und natürlich für ein Küsschen und ein schelmisches Lächeln von Samu.

Wir wünschen den Eltern viel Kraft, alles Gute und noch viele glückliche Momente mit ihrem kleinen Samuel.

SAF-HOLLAND überstützt die Wyakin Foundation

SAF-HOLLAND gibt die Förderung der Wyakin Foundation mit einem Beitrag in Höhe von 74.079 $ bekannt. Dieser bedeutende Beitrag wurde durch eine spezielle Verkaufsförderung für die Gold Line Quality Parts mit den HDA Truck Pride-Mitgliedern erzielt.

Laut United States Census Bureau leben fast 22 Millionen Veteranen in den Vereinigten Staaten. Kehren diese Veteranen nach Hause zurück, haben sie oftmals Schwierigkeiten, sich wieder in die Gesellschaft zu integrieren und ihren Platz zu finden.

Die Mission der Wyakin Foundation besteht darin, verwundete und verletzte Veteranen durch Bildung, Entwicklung und Führung an eine erfolgreiche zivile Zukunft heranzuführen. Wyakin hilft diesen Männern und Frauen durch professionelle Expertise und Führungskräfteentwicklung, strategische Netzwerkunterstützung, akademische und Karriereplanung sowie Projektmanagement-Erfahrungen.

Carl Mesker, SAF-HOLLAND Vizepräsident für Aftermarket: „Die Wyakin Foundation ist eine bedeutende Organisation, bei der ein großer Teil jedes Dollars darauf abzielt, Veteranen den Wechsel in unsere Industrie zu vereinfachen. Wir brauchen noch mehr Menschen in der Hochleistungs-Industrie und die Wyakin-Stiftung kann eine wahre Quelle für jeden Lieferanten der Industrie sein.“

Mit der SAF-HOLLAND-Spende kann die Wyakin-Stiftung das Leben vieler Veteranen verändern.

Von links: Detlef Borghardt (Vorstandsvorsitzender), Carl Mesker (Vizepräsident Aftermarket) und Brent Taylor (Exekutivdirektor der Wyakin-Stiftung).

HOLLAND COMMUNITY: Renoviert die Basketballplätze der Holland Public Schools

Durch Budgetkürzungen und einer langen Liste an priorisierten Themen, müssen viele Schulen sehr genau planen und entscheiden, wo sie ihr Geld ausgeben können. Leider werden dabei oftmals für dringend nötige Reparaturen und Erneuerungen, die Sportplätze vernachlässigt.

Aus diesem Grund hat SAF-HOLLAND mit Holland Public Schools, die sich in der Nähe der Niederlassung in Holland befinden, zusammengearbeitet, um den Schulen die dringend benötigten Aufbesserungen der Basketballplätze zu ermöglichen.

Bei der Holland Heights School begann der Bau Mitte des Spätsommers mit der Beseitigung von vier der sechs verbleibenden Basketballkorb-Ringe und Rücktafeln, die alle unterschiedlich beschädigt waren. Die meisten Ringe waren nicht mehr sicher, bei einigen fehlten die Netze. Darüber hinaus waren die ursprünglichen Feldbegrenzungslinien nur noch sehr schwach erkennbar.

Mit der Spende von SAF-HOLLAND konnte Holland Heights sechs brandneue Basketballkörbe hinzufügen und die Feldlinien neu einzeichnen.

Der Sportplatz der Holland Heights wird nicht nur von der Schule genutzt, sondern ist auch für die Öffentlichkeit geöffnet. Daher erhöht der Beitrag von SAF-HOLLAND zur Aktualisierung der Basketballplätze nicht nur die Erhöhung der sportlichen Aktivitäten in der Schule, sondern hat zudem einen positiven Einfluss auf das Leben derjenigen, die den Sportplatz ebenfalls nutzen.

Holland Heights Principal Kevin Derr (links), zusammen mit CSR Mitgliedern Jamie Noviss und Danielle Venard.

Abschlussprogramm des Boys & Girls Club

Uns ist die Ausbildung unserer Kinder wichtig: Aus diesem Grund unterstützt das SAF-HOLLAND Corporate Social Responsibility Team das Abschlussprogramm „BE GREAT: Graduate” des Boys & Girls Club of the Muskegon Lakeshore.

Entscheidend für den schulischen Erfolg der Kinder sind die Eltern und natürlich die Schulen selbst. Ihnen stehen bürgernahe Organisationen wie BE GREAT: Graduate unterstützend zur Seite. Hierbei handelt es sich um ein erfolgreiches Präventivprogramm, das einem Schulabbruch vorbeugen soll.

Das Programm setzt engagierte Mentoren ein, die auf Warnsignale bei SchülerInnen achten erkennen und gemeinsam mit ihnen Pläne erarbeiten, um mögliche Hürden für einen erfolgreichen Schulabschluss bereits während der Schullaufbahn zu verhindern. Die Mentoren begleiten die Kinder dabei bis in die Familien und bei Schulkooperationen – denn auch das soziale Umfeld spielt eine wesentliche Rolle für eine gute Ausbildung.

We love reading

Unser US-Standort in Warrenton macht es vor: Hier haben sich das CSR-Team und die lokalen Wohltätigkeitsausschüsse das Thema Bildung auf die Fahne geschrieben. Im Rahmen der Initiative „Sommerleseprogramm“ spendeten sie insgesamt 1.600 Bücher an die Schüler der Warren Country R III School.

In dem Programm geht es darum, die Lebensqualität in den Gemeinden zu verbessern und Kinder mit spannenden Büchern zum Lesen zu motivieren. Ganz nach dem Motto: Lesen macht Spaß – auch in den Sommerferien! Dafür wurde speziell eine „Sommerlesetasche“ gepackt, die jeweils ein Arbeitsheft mit Aufgaben, Lernkarten sowie drei auf das Leseniveau von Vorschulkindern und Erstklässlern abgestimmte Bücher beinhaltet.

Und das beste: Allen Kindern, die an dem „Sommerleseprogramm“ teilnehmen, winkt am Ende sogar eine leckere Belohnung: ein gemeinsames Grillfest mit den SAF-HOLLAND Mitarbeitern im Binkley Park. So macht Lesen gleich doppelt Spaß!

Freestore Foodbank, die „Tafel“ von Cincinatti

SAF-HOLLAND spendet insgesamt 12.000 USD an die Freestore Foodbank und sichert so den SchülerInnen der Bond Hill und Roselwan Condon Grundschulen in Cincinnati ihre nächste Mahlzeit. Die gemeinnützige Hilfsorganisation ist vergleichbar mit der deut-schen „Tafel“ und versorgt ortsansässige Kinder an Wochenenden mit Lebensmitteln. Eine gesunde, ausgewogene und ausreichende Ernährung sichert die Aufnahmefähigkeit und Konzentration der Schulkinder. Dank der Spende erhalten die SchülerInnen beider Grundschulen ein sogenanntes „Power Pack“, mit dem sie jeden Montag gestärkt in die Woche starten können.

Michelle Brietburg, Vertreter des SAF-HOLLAND Standorts in Cincinnati übergibt den Spendenscheck über 12.000 USD an Kurt Reiber, President und CEO der Freestore Foodbank, Cincinnati.

Ein Team – ein Ziel

Nach langer, intensiver Vorbereitung gingen die SAF-HOLLAND Mitarbeiter beim HVB-Citylauf in Aschaffenburg an den Start. „Das Team hat wirklich alles gegeben“, so Andreas Hasenstab, Leitung Produktdatenmanagement bei SAF-HOLLAND und gleichzeitig Trainer und Motivator der Truppe. Die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Lauf hätten kaum besser sein können: herrliches Wetter und grandiose Stimmung! Am Straßenrand jubelten die Zuschauer den Teilnehmern zu und sorgten so für die nötige Motivation. „Es war ein klasse Tag und im nächsten Jahr bin ich auf jeden Fall wieder dabei“, sagt Dr. Matthias Heiden, CFO von SAF-HOLLAND. Trotz der regen Teilnahme hofft das Team auf noch mehr LäuferInnen und ZuschauerInnen im nächsten Jahr.

An dieser Stelle sei Andreas Hasenstab noch einmal für seine Unterstützung gedankt. Er war es, der die Läufer wöchentlich trainiert und immer wieder motiviert hat und damit für das gute Abschneiden des Teams verantwortlich ist.

Mehr Fitness für mehr Sicherheit am Steuer

Erschöpft? Unkonzentriert?
Wer körperlich nicht die beste Konstitution hat, wird schnell schläfrig und fühlt sich schlapp. Gerade auf der Straße kann Müdigkeit tödlich enden.

Die Konzentrationsfähigkeit der LKW-Fahrer ist uns besonders wichtig, daher unterstützen wir die Stiftung für Berufskraftfahrer – Truckerslife Foundation – mit modernen Outdoor-Fitnessanlagen, die SAF-HOLLAND Polen gesponsert hat. Direkt vor Ort können die Fahrer so ihren Körper stärken.

Es ist wissenschaftlich erwiesen: Regelmäßiger Sport stärkt das Immunsystem und fördert gleichzeitig das eigene Körpergefühl. Mit nur einer Stunde Sport am Tag reduzieren sich Herz-Kreislauf-Erkrankungen – auch schlechte Blutwerte verbessern sich merklich. Der kontrollierte Muskelaufbau wirkt gleichzeitig Rücken- und Nackenschmerzen entgegen, die häufig durch die ungesunde Körperhaltung im Fahrerhaus hervorgerufen werden. Aber es sind nicht nur die direkten körperlichen Aspekte, die der Sport positiv beeinflusst. Sport ist auch ein ideales Ventil, um angestauten Stress abzubauen, fördert die Koordinationsfähigkeit und regt den Geist an. Nur 20 Minuten richtig auspowern und schon fühlt man sich besser.

Mehr Informationen zu Truckerslife Foundation

Abrunden für den guten Zweck

Niemand ist gerne im Krankenhaus und gerade für Kinder und ihre Eltern ist die Zeit besonders schwer. Gemeinsam mit dem Förderkreis der Kinderklinik Aschaffenburg möchte SAF-HOLLAND den Krankenhausaufenthalt für die kleinen Patienten und ihre Eltern so angenehm wie möglich gestalten.

Wie das geht? Bereits mit ein paar Cent pro Monat. Denn bei dieser langfristig angelegten Spendenaktion ist die Nachkomma-Stelle des jeweiligen Netto-Monatsgehalts bei SAF-HOLLAND von Bedeutung. Jeder Mitarbeiter kann somit bis zu 99 Cent monatlich für den guten Zweck spenden. Und das Beste: Das Geld geht vollkommen unbürokratisch dorthin, wo es hingehört – direkt zu den erkrankten Kindern und ihren Eltern. „Die unmittelbare Solidarität der SAF-HOLLAND Kolleginnen und Kollegen war groß“, so Katja Maier, Personalreferentin bei SAF-HOLLAND. „Bereits im ersten Monat haben sich viele Kolleginnen und Kollegen dazu bereit erklärt, an der Aktion teilzunehmen – mit steigender Tendenz.“

Verantwortung zeigen

„Wir helfen dort, wo Hilfe wirklich benötigt wird“, so Maik Bartelt. Der Verein Furaha Phönix Kinderhaus engagiert sich aktiv seit 2005 und hilft Straßenkindern, AIDS- und Vollwaisen in Mombasa, Kenia. Ziel ist es, den Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Aus diesem Grund wurde 2010 ein vereinseigenes Kinderhaus gegründet, das momentan 38 Jungen im Alter von 2 bis 18 Jahren beherbergt. Im Furaha Phönix Kinderhaus erhalten sie eine schulische Ausbildung, an die eine zielgerichtete Berufsausbildung anschließt. Damit gibt der Verein den Furaha-Waisenkindern eine echte Chance, ihr späteres Leben selbst in die Hand zu nehmen, eine Familie zu gründen und diese eigenständig zu ernähren.

Neben dem persönlichen Engagement Maik Bartelts helfen auch wir – seine SAF-HOLLAND Kolleginnen und Kollegen – mit unseren regelmäßigen Spenden. Das Geld fließt direkt in die Anschaffung von Nahrung und Kleidung, in die Bildung und in die Unterkunft der Waisenkinder. Die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder bekommen kein Geld für ihre Arbeit und bezahlen alle entstehenden Spesen selbst. Unser Ziel: Das gespendete Geld soll direkt dort ankommen, wo es unmittelbar benötigt wird – bei den Kindern!

Wir helfen den Ärmsten der Armen, helfen Sie mit!

Wir freuen uns sehr über Ihre Spende. Denn jeder Euro zählt.
Verwenden Sie dafür bitte den direkt ausfüllbaren Spendenauftrag.

Haben Sie Fragen? Wenden Sie sich gerne an uns unter: think_ahead@safholland.de

Weitere Informationen finden Sie unter: www.phoenix-kinderhaus.de